Wasser-Minze / Mentha aquatica

Wasserminze, Mentha aquatica,

Die Wasser-Minze ist ein bis zu 80 cm hohes Lippenblütengewächs, welches in nassen, nährstoffreichen Böden an Wiesen und an Ufern von Bächen und Seen wächst. Die aufrechten, 4 kantigen Stängel sind behaart. Die gegenständigen, am Rand gezähnten Blätter können grün bis hin zu violett sein. Der Blütenstand ist typisch kopfartig und besteht aus vielen Blassvioletten Blüten, deren Kelch behaart ist. Der Geruch und der Geschmack sind mild minzig. Verwendet werden die Blätter bis zum Blühbeginn zum Aromatisieren von Tee, Limonaden, Süßspeisen und Likören. Es gibt noch andere wilde Minze-Arten, wie die Acker- oder Ross- Minze, welche sie auch verwenden können. Diese sind aber im Geschmack anders.

Verwendung:

Für Minz-Quark mit Schokoflocken vermischt man Magerquark und Naturjoghurt mit etwas Vanillezucker, fein gehackter Minze und Zartbitterschokoflocken.

Heilwirkung:

Ein Tee wirkt positiv bei Gallen- und Verdauungsproblemen, bei Übelkeit und Husten. Er wird zum Gurgeln genutzt. Alkoholische Auszüge werden äußerlich zum Einreiben bei Prellungen genommen. Frisch zerriebene Blätter wirken auf Stirn und Schläfen getupft lindernd gegen Kopfschmerzen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wie Sie Cookies deaktivieren oder löschen erfahren Sie in unserer Datenschzutbestimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Bei unserem Cookies handelt es sich um sogenannte Session Cookies. Diese werden automatisch beim schließen der Webseite wieder gelöscht. Außerdem verwenden wir Google Analytics. Weitere Infos finden Sie im Menüpunkt "Datenschutz" unten auf dieser Seite.

Schließen