Pflegesachleistungen

Die Pflege und die hauswirtschaftliche Versorgung kann an einen Pflegedienst delegiert werden. In diesem Fall erhält nicht der Bedürftige das Geld, sondern der Pflegedienst rechnet direkt mit der Pflegekasse ab. Eine Voraussetzung ist, dass keine häusliche Krankenpflege der gesetzlichen Krankenkassen in Anspruch genommen wird. Für Pflegedienstleistungen muss die Vorversicherungszeit erfüllt, die Pflegebedürftigkeit festgestellt und Pflegeleistungen bei der Pflegekasse beantragt worden sein.

Die Höhe der abrechenbaren Beträge ergibt sich aus der Pflegestufe:

Pflegestufe Höhe der Leistung 2014
Höhe der Leistung 2015
Pflegestufe 0 mit Demenz 225,00 € 231,00 €
Pflegestufe 1 450,00 € 468,00 €
Pflegestufe 1 mit Demenz 665,00 € 689,00 €
Pflegestufe 2 1100,00 € 1144,00 €
Pflegestufe 2 mit Demenz 1250,00 € 1298,00 €
Pflegestufe 3 1550,00 € 1612,00 €
Pflegestufe 3 mit Demenz 1515,00 € 1612,00 €
Härtefall 1918,00 € 1995,00 €
Härtefall mit Demenz 1918,00 € 1995,00 €

(Quelle: DMRZ, 2014)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wie Sie Cookies deaktivieren oder löschen erfahren Sie in unserer Datenschzutbestimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Bei unserem Cookies handelt es sich um sogenannte Session Cookies. Diese werden automatisch beim schließen der Webseite wieder gelöscht. Außerdem verwenden wir Google Analytics. Weitere Infos finden Sie im Menüpunkt "Datenschutz" unten auf dieser Seite.

Schließen