Gesundheit im Alter

Gesundheit im AlterIm Alter lässt uns die Gesundheit oftmals im Stich. Unser Körper hat bis dahin viel leisten müssen, es ist also kein Wunder das unsere Vitalität mit der Zeit nachlässt. Werden unsere Gebrechen zu groß, benötigen wir Pflege und Unterstützung um unseren Altag meistern zu können. Wir haben Ihnen die wichtigsten altersbedingten Krankenheiten zusammengestellt.

Parkinson

auch Schüttellähmung genannt, ist eine Erkrankung des Nervensystems und vereint Symptome wie Akinese, Rigor und Ruhetremor. Beim Morbus Parkinson kommt es zum Untergang Dopamin-produzierender Zellen in der Substantia nigra im Mittelhirn  —> weiter lesen

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus Der Diabetes mellitus, umgangssprachlich Zuckerkrankheit, ist eine Störung des Glukosestoffwechsels. Es kommt zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel, der entweder durch Insulinmangel oder durch eine gestörte Reaktionsfähigkeit des Körpers auf Insulin hervorgerufen wird. —>Artikel lesen

Trombose

Eine Thrombose ist der Verschluss eines Blutgefäßes durch ein Blutgerinnsel. Ursachen sind die Schädigungen der Gefäßwand, ein verlangsamter Blutfluss und eine erhöhte Gerinnungsneigung des Blutes. —>Artikel lesen

Schlaganfall

Der akute Schlaganfall ist die dritthäufigste Todesursache in der industrialisierten Welt. Obwohl er zumeist ältere Menschen betrifft, sind 5 % der Schlaganfallpatienten jünger als 40 Jahre, selbst Kinder sind nicht ausgenommen. —>Artikel lesen

Herzinfarkt

Der Herzinfarkt (auch Myokardinfarkt) ist eine akute Manifestation der koronaren Herzkrankheit, mit Gewebsuntergang des Herzmuskelgewebes infolge einer lang anhaltenden Mangeldurchblutung.
>Artikel lesen

Osteoporose -eine unterschätzte Krankheit

Die Osteoporose ist eine Erkrankung des Skelettsystems, die mit einem Verlust oder einer Verminderung der Knochensubstanz einhergeht und damit eine erhöhte Frakturanfälligkeit bewirkt. —>Artikel lesen

Periphere arterielle Verschlusskrankheit

Die Claudicatio intermittens (intermittierendes Hinken) wird im Volksmund auch „Schaufensterkrankheit“ genannt. Warum? Die Betroffenen können oft nur wenige Meter gehen und müssen dann – schmerzbedingt eine Pause einlegen. —>Artikel lesen

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wie Sie Cookies deaktivieren oder löschen erfahren Sie in unserer Datenschzutbestimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Bei unserem Cookies handelt es sich um sogenannte Session Cookies. Diese werden automatisch beim schließen der Webseite wieder gelöscht. Außerdem verwenden wir Google Analytics. Weitere Infos finden Sie im Menüpunkt "Datenschutz" unten auf dieser Seite.

Schließen