Falsche E-Mails vom BKA

Hatten Sie schon mal mit der Polizei zu tun?

Ich meine jetzt nicht als Beteiligter eines Verkehrsunfalls oder als Geschädigter bei einem Einbruch. Nein so richtig als Beschuldigter. Als einer, gegen den Ermittlungen wegen des Verdachts einer Straftat laufen.

Na gut, aus 37 Jahren Berufspraxis bei der Kripo weiß ich, dass es da Leute gibt, die einschlägige Erfahrungen auf diesem Gebiet haben aber der Normalbürger reagiert doch eher mit einem mulmigen Gefühl im Bauch, wenn er erfährt, dass gegen ihn ermittelt wird. Und genau dieses Gefühl vermittelte eine E-Mail mit dem Absender „Bundeskriminalamt“ kurz „BKA“ bei unzähligen Internetnutzern.

Die Botschaft in dieser Mail war kurz aber heftig. Unter Betreff stand: „ Ermittlungsverfahren Nr. 5683….“ – und der Verweis, dass eben dieses gegen den Empfänger eingeleitet wurde und nähere Angaben dazu im Anhang zu finden sind.

Na ehrlich, da kann man schon unruhig werden und einfach mal den Anhang öffnen. Genau das sollten Sie aber nicht tun. Im Anhang befindet sich ein so genannter Trojaner, also ein Virus, der sich in die Dateien Ihres PC einnistet und dann Außenstehenden einen Zugriff auf Ihre Daten ermöglicht. Und Sie können mir glauben, so etwas würde das BKA nie tun. Da sind also Ganoven am Werke, die an Ihre Passwörter kommen wollen, um damit Betrügereien im großen Stil zu starten.

Grundsätzlich sollten sie sich merken, dass man Dateien von unbekannten Adressaten nie öffnen soll und das auch nicht, wenn diese Absender sich einen scheinbar seriösen Tatsch verpassen. Was das BKA betrifft, da kann ich Ihnen versichern, dass die Ihnen eine solche Hiobsbotschaft nie per Mail schicken würden. Die bemühen dafür die Post oder klopfen in dringenden Fällen schon mal persönlich bei Ihnen an.

Mehr finden Sie hier … Betrüger lauern überall

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wie Sie Cookies deaktivieren oder löschen erfahren Sie in unserer Datenschzutbestimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Bei unserem Cookies handelt es sich um sogenannte Session Cookies. Diese werden automatisch beim schließen der Webseite wieder gelöscht. Außerdem verwenden wir Google Analytics. Weitere Infos finden Sie im Menüpunkt "Datenschutz" unten auf dieser Seite.

Schließen