Einschleichdiebe

Kein Einbruch und doch Schmuck im Wert von 3.000€ weg! Dass so etwas geht, musste Ende Mai ein Ehepaar aus Salzwedel erfahren. Während die Bewohner im Garten waren, hat sich ein Dieb durch eine offene Tür ins Haus geschlichen und unbemerkt den Schmuck gestohlen.

So viel Dreistigkeit ist kaum vorstellbar und doch passiert es gerade in den warmen Monaten immer wieder. Die Gartenarbeit muss erledigt werden und da hat man in jeder Ecke des Grundstücks zu tun. Mal vor dem Haus, mal auf der Rückseite. Da muss die Harke aus dem Schuppen geholt und zwischendurch noch das Kartoffelwasser in der Küche aufgesetzt werden. Es geht rein und raus, hin und her und auf die unverschlossenen Türen achtet keiner. Genau diese Situationen nutzen sogenannte „Einschleichdiebe“ aus. Sie beobachten Grundstücke, in denen Personen im Garten beschäftigt sind und betreten das Haus unbemerkt durch die offen stehende Terrassentür oder nur eingeklinkte Eingangs- oder Nebentüren. Im Haus können sie dann unbemerkt die Räume nach Bargeld oder Wertgengenständen durchsuchen. Werden sie entdeckt, haben sie schnell eine Legende parat und fragen nach einer Person, die sie angeblich suchen. Jetzt, wo Sie wissen wie es passiert, fangen für mich die Schwierigkeiten an. Ich kann Ihnen nicht ernsthaft raten, während Sie auf Ihrem Grundstück sind immer alles schön verschlossen zu halten und für jeden Weg ins und aus dem Haus alles hinter sich abzuschließen. Das ist weltfremd und keiner würde das auf Dauer durchhalten. Aber ein paar Dinge sollten Sie dennoch beachten: Eine verschlossene Gartentür hält am Tage Einschleichdiebe fern. Wenn sie im Garten hinter dem Haus zu tun haben, dann wäre eine geschlossene, mit Knauf versehene Eingangstür nicht schlecht. Und wenn Sie dann noch das Schlüsselbund nicht im Schloss stecken lassen, haben Sie dem Einschleichdieb meist schon seine Chance genommen. Da wäre noch ein Tipp zur Schadensbegrenzung. Deponieren Sie Ihre Handtasche mit Portemonnaie und EC-Karte nicht griffbereit im Hausflur. Sollten Sie auf Ihrem Grundstück oder beim Nachbarn Personen sehen, die Ihnen verdächtig vorkommen, dann sprechen Sie diese an und informieren sie die Polizei. Aufmerksamkeit lohnt sich – und das schon deshalb, weil beim Einschleichdiebstahl die Versicherung nicht zahlt.

Mehr finden Sie hier … Vorsicht Einbrecher

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wie Sie Cookies deaktivieren oder löschen erfahren Sie in unserer Datenschzutbestimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Bei unserem Cookies handelt es sich um sogenannte Session Cookies. Diese werden automatisch beim schließen der Webseite wieder gelöscht. Außerdem verwenden wir Google Analytics. Weitere Infos finden Sie im Menüpunkt "Datenschutz" unten auf dieser Seite.

Schließen