Dachdeckerkolonnen zocken ab

Eigentlich fing es ganz harmlos an. Ein vermeintlicher Handwerker bot Herrn R. an, die Dachziegeln des schon in die Jahre gekommenen Hausdachs zu reinigen und zu versiegeln. Was nach einem lukrativen Angebot aussah, entwickelte sich zu einem Horrorszenario. Was tun, wenn Handwerker unangemeldet an der Tür klingeln?

Sie kommen meist von den britischen Inseln und entpuppen sich nach anfänglicher Höflichkeit nicht unbedingt als Gentlemans. Dachdeckerkolonnen ziehen in ländlichen Gebieten von Haus zu Haus und bieten die Reinigung des Daches, Reparaturarbeiten oder einfach nur eine Überprüfung des Dachstuhls zu „Schnäppchenpreisen“ an. Wer sich darauf einlässt, tappt in eine Kostenfalle und bezahlt zudem meist noch Leistungen von schlechter Qualität.

Nach einer Prüfung des Dachs werden häufig eine Hand voll morschen Holzes oder vermeintliche Holzwürmer in Sägemehl (die tatsächlich Mehlwürmer aus der ZOO-Handlung sind) gezeigt, um einen nicht erforderlichen Reparaturauftrag zu bekommen. Will der Hausbesitzer sich nicht auf einen Auftrag einlassen, wird schon mal damit gedroht, den Mangelzustand der Gebäudeversicherung zu melden. Dies habe dann angeblich die Folge, dass es bei Unwetterschäden kein Geld gibt.

Bei Herrn R. ließen die Dachdecker beim Kärchern Wasser unter die Ziegel laufen, so dass es im Haus von der Decke tropfte. Damit begründeten Sie eine größere erforderliche Reparatur. Plötzlich tauchten zehn Arbeiter auf der Baustelle auf, schleppten jede Menge Dämmmaterial an und hatten ruck zuck das Halbe Dach abgedeckt. Von den vereinbarten 1200€ war der Preis nun auf 5000€ gestiegen. Von der Situation völlig überrumpelt stoppte Herr R. die Arbeiten und zog einen regionalen Dachdecker hinzu. Letztendlich zahlte er 2200€ für schlechte Arbeit, nur um die finsteren Gesellen los zu werden, die unmissverständlich zum Ausdruck brachten, dass sie Ärger machen würde, wenn nicht bezahlt wird.

Sie sollten bei reisenden Handwerkern einiges beachten:

  1. Lassen Sie grundsätzlich Vorsicht walten. Im Fall einer Reklamation stehen diese Handwerker nicht mehr zur Verfügung.
  2. Fordern Sie ein schriftliches, verbindliches Angebot ein, das eine Preiserhöhung während der anstehenden Reparatur ausschließt.
  3. Lassen Sie sich die genaue Anschrift der Firma geben und den Ausweis des Verantwortlichen zeige (Namen notieren). Prüfen Sie im Internet oder lassen Sie sich Auskünfte über das Unternehmen von der Handwerkskammer geben.
  4. Sollten Sie mit überzogenen Forderungen konfrontiert werden oder die Handwerker setzen Sie mit Drohungen unter Druck, informieren Sie die Polizei über 110.
  5. Vermeiden können Sie all diese Probleme, wenn Sie sich von vornherein an regionale Handwerker wenden.

Mehr finden Sie hier … Trickbetrüger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wie Sie Cookies deaktivieren oder löschen erfahren Sie in unserer Datenschzutbestimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Bei unserem Cookies handelt es sich um sogenannte Session Cookies. Diese werden automatisch beim schließen der Webseite wieder gelöscht. Außerdem verwenden wir Google Analytics. Weitere Infos finden Sie im Menüpunkt "Datenschutz" unten auf dieser Seite.

Schließen