Bärlauch/ Alium ursinum

Beschreibung
Der Bärlauch ist ein 15-40 cm hohes Lauchgewächs, welches in schattigen, feuchten, nährstoffreichen Laub- und Auenwäldern wächst. Der Bärlauch riecht stark nach Knoblauch. Aus seiner Zwiebel wachsen zwei gestielte, lanzettliche , ganzrandige Blätter mit parallel verlaufenden Adern. Der kugelig wirkende Blütenstand sitzt auf einem langen Stiel. Die einzelne Blüte ist weiß und sternförmig. Verwendet werden ab März die Blätter und später die Blüten. Um den Bestand zu schonen wird von jeder Zwiebel nur eines der Blätter geerntet und auf die Ernte der Zwiebeln möglichst verzichtet. Die Blätter können roh oder gegart verwendet werden. Beim Trocknen geht das Aroma des Bärlauches verloren. Zur Aufbewahrung sollte er daher eingefroren werden. Der Geschmack ist knoblauchartig, aromatisch bis scharf.

Achtung: Beim Sammeln immer auf die gestielten Blätter und den Knoblauchgeruch achten.  Es gibt hochgiftige ähnliche Pflanzen (Herbstzeitlose, Maiglöckchen)!

Verwertung
Für Frischkäse mit Bärlauch werden Bärlauchblätter in feine Streifen geschnitten (nicht pürieren, er wird schnell bitter) und mit etwas Salz mit dem Frischkäse vermengt. Auf Vollkornbrot oder Kräckern schmeckt der Frischkäse sehr lecker. Bärlauchblüten dienen zur Dekoration, sind aber natürlich auch eßbar. Sehr lecker ist auch Pesto uas Bärlauch. Wie es gemacht wird, erfahren Sie hier

Heilwirkung
Der Bärlauch wirkt sich positiv auf Darm, Leber und Galle aus. Er beugt Arteriosklerose und Bluthochdruck vor und wird als Frühjahrskur gegessen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wie Sie Cookies deaktivieren oder löschen erfahren Sie in unserer Datenschzutbestimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Bei unserem Cookies handelt es sich um sogenannte Session Cookies. Diese werden automatisch beim schließen der Webseite wieder gelöscht. Außerdem verwenden wir Google Analytics. Weitere Infos finden Sie im Menüpunkt "Datenschutz" unten auf dieser Seite.

Schließen